RECHTSSCHUTZVERSICHERUNG

Sie haben eine Rechtsschutzversicherung?

WAS IST EINE DECKUNGSZUSAGE?

Mit einer Deckungszusage bestätigt die Rechtsschutzversicherung die Übernahme der Kosten auf Grundlage der gesetzlichen Gebühren.

 ​

Es gibt zwei Möglichkeiten um eine Deckungszusage zu erhalten:

  • Sie kontaktieren Ihre Versicherung selbst, schildern Ihr Problem und bitten um die Übernahme der Kosten.

  • Sofern Sie unsicher sind, wie Sie die Angelegenheit Ihrer Rechtsschutzversicherung erklären sollen, kann ich den Kontakt mit Ihrer Versicherung für Sie übernehmen.

WANN ZAHLT DIE VERSICHERUNG?

Welche Kosten die Versicherung übernimmt unterscheidet sich je nach Versicherungstarif. 

Vor Erteilung der Deckungszusage prüft die Versicherung in der Regel:

  • ob der Rechtsbereich von dem Versicherungstarif umfasst ist,

  • ob es im Tarif einen Ausschluss gibt der greift,

  • ob die Wartezeit (in der Regel 3 Monate nach Abschluss) abgelaufen ist,

  • ob die Angelegenheit Aussicht auf Erfolg hat und

  • ob die entstehenden Kosten verhältnismäßig sind.

Bitte beachten Sie, dass die meisten Tarife eine Selbstbeteiligung beinhalten.

UND WENN DIE VERSICHERUNG NICHT ZAHLT?

Wird von der Rechtsschutzversicherung keine Deckung erteilt oder werden die Kosten nur zum Teil übernommen, sind die Kosten von Ihnen zu übernehmen.

Gerne informiere ich Sie vor Beginn meiner Tätigkeit, welche Kosten bei der Übernahme Ihres Falles entstehen können.